Darmreinigung und Darmsanierung

Nahrungsmittel-Intoleranzen und Allergien liegen oft Störungen der Darmschleimhaut zugrunde. Insbesondere ist das bei Allergien gegeben, da bei diesen immer das Immunsystem involviert ist. 80% des Immunsystems befinden sich im Bereich des Darms (GALT [darmassoziiertes lymphytisches System]).
Bei einer Fructose-Malabsorption ist der Transportmechanismus (GLUT-5) in der Darmschleimhaut gestört, der für den Transport der Fructose aus dem Darm in die Blutbahn verantwortlich ist.
Aus diesen genannten Gründen ist es sinnvoll, eine Darmreinigung und -sanierung durchzuführen.
Eine detaillierte Anleitung zur Darmreinigung und -sanierung kann bei einem Beratungsgespräch stattfinden. Information und Anmeldung über meine Webseite.

Ablauf der Darmreinigung
Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, die 3 Hauptbestandteile (Psyllium, Heilerde, Probiotikum) als voneinander getrennte Bestandteile für eine Darmreinigung und -sanierung zu verwenden, anstatt ein Produkt zu wählen, das alle drei Komponenten vereint.
In getrennter Form ist es möglich, die Dosierung der Wirkstoffe entsprechend der individuellen Bedürfnisse zu steuern.
Die Komponenten für die reine Darmreinigung sind:
  • Psyllium (Flohsamenschalen als Pulver)
  • Heilerde (Bentonit oder Zeolith als Pulver oder als flüssiges Präparat)
  • Wasser
Die beiden Komponenten werden mit Wasser zu einem Shake gemixt:
1 gestrichener Teelöffel Heilerde
1 gestrichener Teelöffel Psyllium
400 Milliliter Wasser
Wichtig dabei ist, dass der Shake nach der Zubereitung sofort getrunken wird, da er durch die Quelleigenschaften der Flohsamenschalen (Psyllium) sehr schnell andickt und sich in einen regelrechten Wackelpuddung verwandelt.
Einnahme der Shakes (Richtwerte)
  • jeweils morgens und abends
  • 1 Stunde vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach den Mahlzeiten
Insgesamt können die Shakes bis zu 8 Wochen eingenommen werden, wobei man die Anzahl der Shakes von Beginn bis Ende der Kur allmählich steigern kann.
Mehr als 3 Shakes pro Tag sollten nicht eingenommen werden. Bei 3 Shakes täglich oder im Extremfall 4 Shakes, sollte dafür 1 Mahlzeit ausgelassen werden.
Tag 1 bis 3
1 Shake pro Tag
Woche 1 bis 2
2 Shakes pro Tag
Woche 3 bis 6
2 bis 3 Shakes pro Tag (je nach Befinden)
Woche 7
3 Shakes pro Tag
Woche 8
1 Shake pro Tag
Einnahme-Empfehlungen für Dosierung und Verteilung der Komponenten
(Darmreinigung, Darmsanierung, Supplementierung von Mineralstoffen und Spurenelementen, Bekämpfung von Parasiten und Pilzen)
  • Psyllium (Lösen von Ablagerungen)
  • Heilerde (Binden von Ablagerungen und Giftstoffen)
  • Probiotikum (Aufbau der Darmflora) [2]
  • Mineralstoff-Komplex (Versorgung mit Mineralstoffen und Spurenelementen) [3]
  • Chlorella-Alge (Entgiftung)
  • Grapefruitkern-Extrakt (Eliminierung von Parasiten und Pilzen) [1]
  1. Nach dem Aufstehen
    • ein großes Glas Wasser oder Kräutertee 
    • Grapefruitkern-Extrakt optional bei Pilz- oder Parasitenbefall
      • in jedem Fall sollte ein zeitlicher Abstand zwischen Grapefruitkern-Extrakt und Probiotikum bestehen (ca. 1,5 Stunden) [1]
  2. 15 Minuten danach
    • erster Shake (Psyllium, Heilerde)
      • gleich danach ein großes Glas Wasser
  3. 1 Stunde danach
    • Frühstück
      • Rohkost, Vollkornprodukte, Früchte
    • Probiotikum (während des Frühstücks oder gleich danach) [2]
  4. zwischendurch Früchte oder grünen Smoothie
  5. 2 Stunden nach dem Frühstück
    • zweiter Shake
      • gleich danach ein großes Glas Wasser
  6. zwischen Frühstück und Mittagessen
    • Mineralstoff-Komplex [3]
      • danach ein Glas Wasser
  7. Mittags
    • Mittagessen
      • Salat, Gemüse, Vollkornprodukte
  8. zwischendurch Mandeln oder Mandelmilch
    • dazu oder direkt danach zweites Probiotikum [2]
  9. Nachmittags
    • 1 Liter kohlensäurefreies Wasser
    • optional Grapefruitkern-Extrakt [1]
  10. Abends
    • dritter Shake
  11. 1 Stunde später
    • Abendessen
      • z.B. gedünstetes Gemüse
  12. Vor dem Schlafengehen
    • Mineralstoff-Komplex [3]
      • dazu ein Glas Wasser

[1] Grapefruitkern-Extrakt / Probiotikum: bei Pilzbefall und/oder Parasitenbefall wird Grapefruitkern-Extrakt bis zu dreimal täglich (5-7 Tropfen in einem großen Glas Wasser) eingenommen. Diese Kur kann bis zu 2 Wochen durchgeführt werden. Nach dieser Kur kann mit der Einnahme des Probiotikum begonnen werden.
Möglich ist auch, beide Komponenten im selben Zeitraum anzuwenden. Dabei sollte beachtet werden, zwischen der Einnahme von Grapefruitkern-Extrakt und Probiotikum mindestens 1,5 Stunden Zeit zu lassen.
[2] Probiotikum / Pilz-Infektion: ein Probiotikum sollte erst eingenommen werden, wenn eine Pilz-Infektion bereits geheilt ist, denn das Probiotikum dient lediglich dem Aufbau der Darmflora.
[3] Mineralstoff-Komplex: Grundsätzlich sollte ein Mineralstoff-Komplex zwischen den Mahlzeiten und nicht zusammen mit dem Psyllium-Heilerde-Shake eingenommen werden.